Sicherheit

  Sicherheit ist die Grundvoraussetzung jedes Trainings, besonders beim Einsatz technischer Geräte (auch Trainingsgeräte). Beim kräftigen der Muskeln und beim Fitnesstraining ist es wichtig, keine großen Belastungen auf sich zu nehmen und Schritt für Schritt zu trainieren.

  Patienten mit Erkrankungen des Nervensystems und des Bewegungsapparats sollten zur Fitness oder/und bei ihrer Rehabilitation Übungen zur Stärkung des Rückengleichgewichts ausführen. Die Auswirkung solcher Übungen ist stärker, wenn sie bei Instabilität erfolgt, d. h. wenn nicht nur der Widerstand überwunden sondern auch das Gleichgewicht gehalten werden muss.

  REHABILI simuliert Ruderbewegungen und ist für vielseitige Übungen einsetzbar. Das Gerät verfügt auch über die Möglichkeit der Instabilität, die den Nutzen des Trainings verstärkt, weil sich dadurch nicht nur die oberflächlichen Muskeln der Gliedmaßen und der Hüfte, sondern auch die tief liegenden Muskeln trainieren lassen. Beim Training mit diesem Gerät sind nicht nur mehr Muskeln aktiv – ihre Aktivität besteht beim Training über einen längeren Zeitraum; deshalb verringert sich das Verletzungsrisiko im Vergleich zu anderen Trainingsgeräten.

  Das Gerät ist völlig Sicher im Gebrauch, denn der Widerstand des Hebels, der den Rudergriff simuliert, wirkt nur dann, wenn der Trainierende ihn zum Körper zieht. Der Schwierigkeitsgrad ist individuell regelbar: die durch hydraulische Zylinder aufgebaute Widerstandskraft, der maximale Neigungswinkel und die Stärke der Instabilität (durch Anpassung der seitlichen Stützen) sind regelbar. 

  Die Sicherheit ist auch dadurch gewährleistet, dass das Trainingsgerät in Zusammenarbeit mit Forschern aus unterschiedlichen Fachbereichen entwickelt wurde; seine einzigartige Bauweise ist durch litauische und internationale Patente gesichert. Die Auswirkungen des Trainings wurden getestet und der positive Effekt des Trainings mit „REHABILI“ auf die Gesundheit ist durch Laboruntersuchungen belegt worden. Das Rudergerät erfüllt die Anforderungen des Europäischen Standards EN 957 (es ist geprüft für die Klasse S/I, d. h. es kann von Menschen mit Behinderungen und/ oder für kommerzielle Zwecke genutzt werden)